Mittwoch, 8. Oktober 2014

Vinyl-Designbelag - passende Verlegetechniken für jeden Untergrund



Aktuellen Geschäftsberichten (Geschäftsbericht des Fachverbands für Hersteller elastischer Bodenbeläge des Jahres 2013) und Studien (WECOBIS aus dem Jahr 2011) zufolge sind die Absatzzahlen für Designbeläge seit 2011 kontinuierlich gestiegen. Als Grund für den wachsenden Trend der Vinyl-Designbeläge gelten die aktuellen Designs in Holz- und Steinoptik und die oft einfache Verlegung per Klick-System oder selbst klebenden Planken. Immer mehr Hersteller bieten ihre Designbeläge mit dem praktischen Klick-System an, bei dem die Designbelag-Planken bzw. Dielen ganz einfach durch das Ineinanderschieben von Nut und Feder miteinander verbunden werden. Diese Arbeiten sind auch ohne Bodenleger ausführbar. Ist die klickende Variante trotzdem immer die bessere?

Vier Verlegetechniken für unterschiedliche Untergründe und Fähigkeiten des Handwerkers

Derzeit existieren in Deutschland vier Verlegetechniken für Vinyl-Designbeläge: vollflächige Verklebung, lose Verlegung, Verlegung per Klick-System und die selbst klebende Verlegung.
Bei der vollflächigen Verklebung des Bodenbelags ist ein ebener, sauberer Unterboden unabdingbar. Eine Vorbereitung durch Glätten und Estrich ist oft notwendig. Anders sieht es bei den anderen drei Verlegetechniken des Bodenbelags aus. Extreme Unebenheiten des Bodens können durch eine Dämmunterlage ausgeglichen werden. Eine separate Vorbereitung des Untergrunds ist nicht notwendig. Dank der einfachen Verlegung kann der Bodenbelag auch ohne professionelle Hilfe verlegt werden.

(Quelle: Windmöller/Wineo - Wineo Vinylparkett Ambra)


Kleben oder klicken?

Welche Verlegetechnik nun die richtige ist, entscheiden die Dauer, für die der Bodenbelag liegen soll und die Fähigkeiten des Heimwerkers. Ein Heimwerker ohne nennenswerte Kenntnisse beim Bodenlegen greift eher zur klickenden oder selbst klebenden Verlegung des Bodenbelags, als zur klebenden Verlegung. Profis bevorzugen die klebende Variante bei Vinyl-Designbelägen. Im Hinblick auf die Qualität und Strapazierfähigkeit des Bodenbelags gibt es zwischen den einzelnen Verlegetechniken keinen großen Unterschied. Die Wahl der Verlegetechnik kann also individuell entschieden werden, ohne Einbußen hinnehmen zu müssen.
In dem Fachartikel “Vinyl-Designbeläge - besser klicken oder kleben?” gibt der zertifizierte Fachhändler Allfloors Informationen, die bei der Wahl der Verlegetechnik helfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen