Samstag, 22. November 2014

Bodenbelag im Ladenbau - in wenigen Punkten zum richtigen Bodenbelag

Kaum ein anderer Bodenbelag wird so stark belastet, wie der im gewerblichen Bereich. Auch in Geschäften ist der Bodenbelag starken Belastungen durch Kunden, Reinigungen und Warenlieferverkehr ausgesetzt. Daher spielt die richtige Wahl des Bodenbelags im Ladenbau eine große Rolle. Einige wenige Kriterien genügen, um einen strapazierfähigen und langlebigen Bodenbelag auszuwählen. Neben der Art der Verlegung sind Nutzungsklassen und Nutzungsschichten die Hauptkriterien für die Auswahl des Bodenbelags im Ladenbau.

Strapazierfähig und leicht verlegbar - Bodenbelag im Ladenbau für höchste Ansprüche

Bodenbelag im Ladenbau muss höchste Ansprüche erfüllen. Er muss in der Lage sein, starkem Kundenverkehr standzuhalten. Er muss leicht zu reinigen und einfach zu verlegen sein. Während früher vorzugsweise Linoleum im Ladenbau verwendet wurde, kommen heute immer häufiger PVC-Bodenbeläge im Ladenbau zum Einsatz. Mit Nutzschichten höher als 0,55 mm und Nutzungsklassen von 32 bis 34 sind PVC-Bodenbeläge sehr strapazierfähig und langlebig. Durch eine PU- bzw. PUR-Oberflächenbeschichtung ist der Bodenbelag sehr pflegeleicht und einfach zu reinigen. Aufwendige Reinigungsarbeiten sind nicht notwendig.
Verlegetechniken wie die selbst liegende Verlegung oder die Verlegung per Klick-Mechanik verkürzen Renovierungs- und Bauarbeiten um ein Vielfaches. Der Bodenbelag kann dank der geräuscharmen Verlegung auch während des laufenden Geschäftsbetriebs verlegt werden.

Objectflor SimpLay (Quelle: Objectflor)

Mit drei Kriterien zum richtigen Bodenbelag im Ladenbau

Drei Kriterien spielen bei der Wahl des richtigen Bodenbelags im Ladenbau eine wichtige Rolle. Wie hoch ist die Kundenfrequenz? Je höher der Kundenandrang ist, umso höher ist auch die Belastung, die auf den Bodenbelag einwirkt. Für kleinere Geschäfte mit wenig Kundenverkehr genügt ein Bodenbelag mit einer Nutzschicht von 0,55 mm. Kaufhäuser verlangen nach höheren Nutzschichten ab 0,7 mm. Wie leicht ist der Bodenbelag zu reinigen? Auf die Pflegeleichtigkeit legen gerade im Ladenbau Raumausstatter und Bodenleger viel Wert. Durch den ständigen Geschäftsbetrieb bleibt kaum Zeit, den Bodenbelag aufwendig und permanent zu reinigen. Es muss ein Bodenbelag her, der sich mit einfachen Mitteln reinigen und pflegen lässt. Wie leicht lässt sich der Bodenbelag verlegen? Muss der Geschäftsbetrieb dauerhaft unterbrochen werden oder ist die Verlegung geräusch- und schmutzarm möglich?

Nähere Informationen zur Auswahl des Bodenbelags im Ladenbau, zur Verlegung, aktuellen Kollektionen und zur Pflege gibt der Fachartikel “Strapazierfähiger Bodenbelag für modernen Ladenbau”.

Kommentare:

  1. In Sachen Teppichboden für Büro- und Verwaltungsgebäude ist Anker Teppichboden seit vielen Jahren anerkannter Spezialist. Näheres unter http://www.anker-teppichboden.de/produkte/office/

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herr Schmitz, Ankler war früher bekannt, jedoch gibt es heute Anker Teppichböden online nicht zu kaufen... Zum Beispiel kaufen viele Malerbetriebe auf bodenprofi.de ein, die mit dem Verlegen von Teppichböden ein Zusatzgeschäft generieren.... hier weitere Infos: http://bodenprofi.de/Bodenbelag-B2B-Grosshandel-Gewerbekunden-1 .... Anker sollte der den Channel-Switch nicht verpassen.

    AntwortenLöschen